HZP / BP § 6 Kurs   Wilma Maretsch und Georg Benten

 

Der diesjährige HZP/BP § 6 Kurs startet 

 

ab

 

05. Mai 2019 - 11.00 Uhr - mit dem Theorieteil:

 

Was wird von mir und meinem Hund auf der Prüfung verlangt -VZPO

Nur mit gültigem Jagdschein.

 

in der Geschäftsstelle des KJS Rhein-Erft

Wiedenfelder Höhe - 50126 Bergheim

 

Ansprechpartner:

 

Wilma Maretsch:    0172-7356606

       Georg Benten:       0172-6090374     

 

!!! AUSGEBUCHT !!!

 

Der HZP - Kurs besteht aus 12 Übungseinheiten Feld und Wasser.

In den Kursgebühren sind die Kosten für ein Ganztagesseminar mit dem Komplexen Thema:

 

Gehorsam und Apport enthalten.

 

Der Kurs ist nur mit gültigem Jagdschein möglich.

 

Kosten:  320 € /  340 € 

 

( in diesen  Kursgebühren sind die 80 € für das Tagesseminar mit Ines Obel enthalten)

 

Gehorsamsseminar mit Schwerpunkt Apport im Rahmen des

HZP-Kurses mit der Referentin:

Ines Oebel 

am

12.05.2019 

in Theorie und Praxis von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr 

Begrüßung und Theorie in der Geschäftstelle der

KJS-Rhein-Erft 

Danach  Mittagessen.

Dann ab ca.13:30 Uhr Aufbruch ins Revier  

ab ca. 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Praxis. 

Was muss ich zur 1. Stunde mitbringen:

 

  • Eine vollständig ausgefüllte Kursanmeldung
  • Den Impfausweis des Hundes
  • Den Jagdschein
Feldtermine
1. 11.05.2019 14.00 Uhr
2. 18.05.2019 10.00 Uhr
3. 25.05.2019 10.00 Uhr
4. 08.06.2019 14.00 Uhr
5. 15.06.2019 10.00 Uhr
6. 20.07.2019 10.00 Uhr
Wassertermine
1. 16.07.2019 12.00 Uhr Brühl
2. 23.07.2019 12.00 Uhr Brühl
3. 30.07.2019 12.00 Uhr Brühl
4. 06.08.2019 11.00 Uhr Neuss
5. 13.08.2019 11.00 Uhr Neuss
6. 27.08.2019 11.00 Uhr Neuss

Für den gesamten HZP/BP § 6 Kurs ist immer mitzubringen:

  • ​1 - 2 Dummys (500 g - 1,5 kg)
  • 1 Feldleine lang und Kurz
  • 1 verstellbare Führleine mit Halsung
  • Ablaufleine ca. 5 m 
  • Pfeife mit Triller
  • Wildtasche
  • besondere Belohnungshappen
  • Übungswild (Haar und Federwild lt. Po) dieses Bitte immer ab dem 2. Treffen mitbringen - Absprachen im Kurs wer Wild zum Training mitbringt ist sinnvoll

 

Wer an einem der Kurstermine verhindert ist - meldet sich Bitte beim Kursleiter ab - da das Training immer in unterschiedlichen Revieren stattfindet.

 

Bei allen Wasserterminen gelten die Rahmenrichtlinien VZPO - Wasser Teil A. § 14 allgemeiner Teil.

 

Bitte zu jedem Wassertermin eine Warnweste für den Hundeführer mitbringen und bei der Wasserarbeit tragen. 

Wild bei der Wasserarbeit immer in einem geschlossenen Eimer oder Wildtasche ( zur vermeidung einer Tropfspur). Munition in Form von Stahlschrott oder Bismuth für den Schuß am Wasser) sowie einen gültig gelösten Jagdschein. Jeder ist für seinen Schuß verantwortlich.

Wenn der Wassertermin in Brühl stattfindet - Bitte immer bedenken das der Fußweg bis zum Wasser eine halbe Stunde dauert.

Bei den Wasserterminen in Neuss fallen zuzüglich 15 € Wassergeld pro Hundeführer/Hund an.